28.07.2018 11:37 Alter: 59 days
Kategorie: Termin

16. Tage der Industriekultur Rhein-Main 2018

Auch in der Region Bayerischer Untermain, 28.7. – 5.8.2018


Die jährlichen Tage der Industriekultur erlauben immer einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen vieler Industrieunternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen.

In diesem Jahr öffnen vom 28.7. – 5.8.2018 in der gesamten Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main die Werkstore.
Unter dem diesjährigen Themenschwerpunkt „Europa – Verbindungen“ finden an 9 Tagen auch zahlreiche Besichtigungstermine am Bayerischen Untermain statt.

Fokusthema 2018: „Europa - Verbindungen“
Kaum eine Entwicklung hat die Wirtschafts- und Arbeitswelt der Länder Europas in den letzten zwei Jahrhunderten so sehr geprägt wie die Industrialisierung. Europa ist die Wiege der weltweiten Industrialisierung.

Die Uhr bestimmte fortan das Leben der Menschen, der Wert Ihrer Arbeit wurde in Geld bemessen. Maschinen ersetzten handbetriebene Spinnräder und Webstühle, später dominierte die Nähmaschine die Herstellung von Schuhen und Kleidung. Im 20. Jahrhundert übernahmen Roboter die Arbeit von Männern und Frauen an den Fließbändern der Fabrikwerke. Erneut erfasst Europa ein radikaler Wandel seiner Industriezweige. Ganze Regionen suchen nach neuen Identitäten und rüsten sich für die Zukunft.

Neue Wirtschaftstätigkeiten entstehen und weiterhin ist der industrielle Sektor ein wichtiger Motor der europäischen Wirtschaft. Die Industrie in Europa und Rhein-Main schafft Realwert, sichert Einkommen und Arbeitsplätze. Die Tage der Industriekultur laden dazu ein, zu entdecken was uns mit Europa verbindet und welche europäischen Einflüsse sich in der Rhein-Main-Region finden lassen. Das Fokusthema wurde angeregt durch das Europäische Kulturerbejahr 2018.

Ab Mitte Juni finden Sie hier das Programmheft  inkl. der Besichtigungsangebote am Bayerischen Untermain.

Weitere Informationen finden Sie auch Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.


 

Direktkontakt

Initiative Bayerischer Untermain
Markus Seibel
Tel.: 06022 26-2180
Fax: 06022 26-1111
E-Mail: seibel(at)bayerischer-untermain.de