Angebote der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher

Unter dem Motto „Mach die Zukunft zu deiner Idee!“ bietet die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) einander ergänzende, aufeinander abgestimmte und lehrplanergänzende Module – wie Schulbesuche oder Fortbildungen für Lehrkräfte naturwissenschaftlicher Fächer – zur Nachwuchsförderung in den Zukunftstechnologien an.
Die Programme wurden gemeinsam mit Naturwissenschaftlern, Ingenieuren, Pädagogen und Didaktikern entwickelt und richten sich gezielt sowohl an Schüler/innen als auch an Lehrkräfte.

Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Schulbesuche und Lehrerfortbildungen

IJF-Lehrerfortbildungen – KOSTENFREI

IJF-Lehrerfortbildungen – KOSTENFREI

Ob Bionik, Erneuerbare Energien, Nanotechnologie oder Leichtbau, ob für weiterführende Schulen oder Grundschulen – in den Lehrerfortbildungen der IJF bekommen Pädagogen Anregungen, wie sie ihren Schülern/-innen Schlüsseltechnologien und Zukunftsthemen näher bringen, für MINT-Themen begeistern und diese in den Lehrplan integrieren können. Die Fortbildungen finden an ausgewählten Terminen statt.
Bitte informieren Sie sich unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.initiative-junge-forscher.de/mint-angebote/fortbildungen.html.

Bild + Text: © Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V.

IJF-Schulbesuche – ab 8. Jahrgangsstufe – KOSTENFREI

IJF-Schulbesuche – ab 8. Jahrgangsstufe – KOSTENFREI

Schulbesuche für Mittelschulen

  • Von da Vinci bis in die Zukunft - Bionik und Leichtbau (2-tägig)
    Ohne es zu wissen war Leonardo da Vinci ein früher Bioniker. Durch genaue Naturbeobachtungen können die gut funktionierenden Abläufe aus der Natur als Vorbild für Innovationen dienen.
    Bei der Konstruktionsphilosophie Leichtbau kommt es darauf an, bei Bauteilen möglichst viel Gewicht einzusparen, ohne dass deren Funktionalität leidet. Schüler/-innen dürfen im Schulbesuch erfahren, wie leichte Materialien Technik besonders effektiv machen.
  • NEU: Erneuerbare Energien (2-tägig)
    Unser Lebensstandard ist abhängig von der Energie, die uns zu Verfügung steht und der steigende Energiebedarf stellt uns vor große Herausforderungen. Schüler/innen erhalten Wissen, Kompetenzen und Handlungsoptionen rund um den Energiebegriff, Energienutzung und erneuerbare Energien.

Schulbesuche für weiterführende Schulen (Realschule, Gymnasium, FOS/BOS)

  • Day after tomorrow – Energieversorgung und Energiekonsum heute und morgen (2-tätig)
    Unser Lebensstandard ist abhängig von der Energie, die uns zu Verfügung steht und der steigende Energiebedarf stellt uns vor große Herausforderungen. Schüler/innen erhalten fächerübergreifend Einblicke in Energiekonsum, Energieerzeugung und Energiewende.
  • Leichtbau – Zukunftstechnologien leicht gemacht (1-tägig)
    Abspecken und damit Rohstoffe und Energie sparen – diese Idee steckt hinter dem Leichtbau. Bei dieser Konstruktionsphilosophie kommt es darauf an, bei Bauteilen möglichst viel Gewicht einzusparen, ohne dass deren Funktionalität leidet. Dies lernen die Schüler/innen im Schulbesuch kennen.
  • Faszination Nanotechnologie (2-tägig)
    Die Nanotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Es gibt kaum einen wirtschaftlichen Bereich, der inzwischen nicht von dieser Technologie profitiert, wie die Halbleiterindustrie, die Medizintechnik oder auch Umwelttechnik. Schüler/innen erhalten beim Schulbesuch Einblick in die Welt der kleinsten Teilchen.
  • NEU: Thema Digitale Welten/Informationstechnologie (2-tägig)
    Informationstechnologie verstehen und gestalten: Der Schulbesuch führt Schüler/innen an Informationstechnologie aus ihrem Alltag heran und behandelt dabei grundlegende Themen der IT wie Kommunikation, Daten, Programmiersprache und das Zusammenspiel von Hard- und Software.

Das forschende Lernen steht bei allen Schulbesuchen stets im Vordergrund. Damit werden durch viele Experimente fächerübergreifend und unterrichtsbegleitend die Fähigkeiten und Fertigkeiten zur selbstständigen Erkenntnisgewinnung gefördert.

Unsere Schulbesuche richten sich an Schüler/-innen ab 8. Jahrgangsstufe, finden in Abstimmung mit dem Bayerischen Kultusministerium statt und werden vom Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Teilnahme ist für Schulen in Bayern ist daher kostenfrei.

Sie möchten einen Schulbesuch buchen oder interessieren sich für eine Lehrerfortbildung?
Kontaktieren Sie uns unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maily.scholze(at)initiative-junge-forscher.de, Tel. 0931/3169910 oder unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.initiative-junge-forscher.de

Bild + Text: © Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V.



Zusammen mit der Bayerischen Sparkassenstiftung hat die IJF den Aufbau regionaler MINT-Bildungsnetzwerke, sogenannter MINT-Regionen, in Bayern initiiert. Über das Netzwerkprojekt MINT-Allianz Bayern wird den MINT-Regionen die Möglichkeit zum Austausch und zur Weiterentwicklung geboten.

Seit 2018 ist die MINT-Region Bayerischer Untermain Kooperationspartner der MINT-Allianz Bayern.