DIGITALER MINT FACHTAG FÜR LEHRKRÄFTE

28. April 2021 von 15:00 - 17:30 Uhr

Urheberin Hannah Birr / J&K

Wir laden Lehrkräfte ab der 5. Jahrgangsstufe herzlich ein zu Impulsen, spannenden Diskussionen und interessanten Workshops rund um die Themen MINT-Bildung und Zukunftskompetenzen bei Kindern und Jugendlichen!

Der Fachtag steht unter dem Motto:
"Future Skills - wie MINT-Bildung dazu beiträgt, Zukunftskompetenzen zu stärken!" 

Was verbirgt sich hinter "Future Skills"? Wie können wir die Kinder und Jugendlichen auf die sich stets wandelnde Arbeitswelt vorbereiten? Worauf kommt es an und wie können wir sie stärken? Und was hat eigentlich MINT-Bildung damit zu tun?

Jöran Muuß-Merholz (Foto Hannah Birr, J&K)

Diese und noch weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen beleuchten. Dabei werden wir unterstützt von Opens external link in new windowJöran Muuß-Merholz. Er ist Diplom-Pädagoge und betreibt die Agentur „J&K – Agentur für Bildung“. Jöran Muuß-Merholz arbeitet an den Schnittstellen zwischen Bildung & Lernen und Medien & Kommunikation.

Freuen Sie sich auf einen interaktiven Nachmittag!

PROGRAMM

14:45 Uhr     Digitaler Willkommenskaffee

15:00 Uhr     Begrüßung durch Landrat Jens-Marco Scherf

15:10 Uhr     Impulsvortrag: "Future Skills - Bildungsziele & Lerninhalte für die Zukunft"
                       Jöran Muuß-Merholz, Agentur J&K

15:50 Uhr     kurze Pause

15:55 Uhr     Podiumsdiskussion mit Vertretern aus der Bildung und regionalen Wirtschaft

  • Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth
    (Präsidentin der TH Aschaffenburg)
  • Alexander Pabst
    (Konrektor Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg & Wettbewerbsleiter Jugend forscht – Schüler experimentieren Unterfranken)
  • Ingo Bazalik
    (Leiter Aus- und Weiterbildung der Mainsite GmbH & Co.KG im Industrie Center Obernburg)
  • Felix Behl
    (medienpädagogischer Berater digitale Bildung für Grund- und Mittelschulen in AB und MIL)
  • Jöran Muuß-Merholz
    (Diplom-Pädagoge & Keynote-Speaker am Fachtag)

16:35 Uhr     kurze Pause

16:40 Uhr     Workshops á 45 Minuten

17:25 Uhr     Zusammenfassung der Workshopinhalte

17:30 Uhr     Veranstaltungsende

 

WORKSHOPS

#1 Digitaler Schulbesuch - Gesundheitstechnologien digital erleben

Shawn Kennedy, Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V.
Geeignet für: 8. - 10. Jahrgangsstufe (Mittel-, Realschule, Gymnasium)

Sie möchten Schüler:innen motivieren und Inhalte ansprechend vermitteln? In unserem schüleraktiven E-Learning-Modul zum Thema Gesundheitstechnologien verwenden wir unkomplizierte digitale Anwendungen und nützliche Tools, die das Unterrichten erleichtern. Diese stellen wir anhand von Praxisbeispielen vor und berichten über unsere Erfahrungen damit. Mit den meist kostenfreien Anwendungen können Sie Teamarbeit und eigenständiges Arbeiten fördern sowie einfach und zeitsparend Erklärvideos erstellen bspw. mit My SimpleShow.


#2 GeoGebra - ein digitales Tool für den anschaulichen Mathematikunterricht

Petra Hobrecht, Netzwerk Digitale Bildung
Geeignet für: alle Jahrgangsstufen (Mittel-, Realschule, Gymnasium, FOS/BOS, Förderschulen)

GeoGebra ist eine App für Funktionen, Geometrie, 3D und mehr, die auf allen digitalen Endgeräten verfügbar ist und auch im Browser genutzt werden kann. Sie ist kostenlos und frei verfügbar und wird weltweit genutzt. Entsprechend umfangreich sind die Materialien, die Lehrerinnen und Lehrer miteinander über das Internet teilen. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte, die GeoGebra noch nicht kennen, und soll einen ersten Eindruck von der Vielfalt des Tools vermitteln. Es kann im Präsenzunterricht ebenso verwendet werden wie auf Distanz. Es bietet sich vor allem für geometrische Inhalte in allen Klassenstufen an. Es eignet sich zur Präsentation durch die Lehrkraft, aber auch als exploratives Tool für die Lernenden.


#3 Die "Turtle Coding Box" - Programmieren für ALLE

Jutta Schneider, Initiative "Code Your Life"
Geeignet für: 5. & 6. Jahrgangsstufe (Mittel-, Realschule, Gymnasium, Förderschule)

Was hat Programmieren mit Kunst und Mathematik zu tun? Und muss Coden immer gleich kompliziert sein? Wir zeigen im Workshop mit der App TurtleCoder, wie man auf kreative Weise MINT mit Kunst verbinden kann. Egal ob geometrische Figuren, abstrakte Formen, Zufallskunst oder Rekursion. Beim TurtleCoder ist alles mitgedacht, so dass ALLE Kinder programmieren lernen können. Ausführlich Lehrmaterialien, Tutorial und Lernaufgaben für differenzierten, inklusiven Unterricht inklusive.


 #4 BayernAtlas - spannende Fachdaten für den MINT-Unterricht

Bernd Böhm, BayernLab Neustadt a.d. Aich
Geeignet für: alle Jahrgangsstufen (Mittel-, Realschule, Gymnasium, FOS/BOS, Förderschule)

Der BayernAtlas ist mehr als ein Kartenviewer. Neben Maps und Luftbildern beinhaltet er viele Funktionen, um Rauminformation auszuwerten. Das Online-Tool kann ideal im Unterricht eingebunden werden z.B. für das Messen von Strecken und Flächen, das Analysieren von Energiedaten (Windgeschwindigkeit, Sonnenscheindauer) oder die Untersuchung von Schutzgebieten. Erhalten Sie einen Überblick!


 

 

 

Direktkontakt

Initiative Bayerischer Untermain

Andrea Grimm
Tel.: 06022/26-1113
E-Mail: grimm(at)bayerischer-untermain.de