MINT – das steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Die Welt der Natur und Technik bietet viele spannende Phänomene, denen Kinder offen und neugierig gegenüberstehen. Die Regionalmanagement INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN ist seit mehreren Jahren im Bereich der MINT-Nachwuchsförderung aktiv. So ist die INITIATIVE beispielsweise  offizieller Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und organisiert das Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte in der Region Bayerischer Untermain. Weiterhin übernimmt die INITIATIVE alle drei Jahre die Ausrichtung des unterfränkischen Regionalwettbewerbs von Jugend forscht – Schüler experimentieren.

Seit Sommer 2016 koordiniert die Initiative darüber hinaus das Öffnet internen Link im aktuellen FensterMINT-Netzwerk Bayerischer Untermain, bei dem sich u.a. Vertreter der in der Region ansässigen Gymnasien und Realschulen, der Agentur für Arbeit Aschaffenburg, der HWK für Unterfranken, IHK Aschaffenburg sowie Vertreter der Hochschule Aschaffenburg aktiv beteiligen.

Ziel aller Aktivitäten ist es, die Interessen und Begabungen der jungen Generation in Technik und Naturwissenschaften zu fördern und somit einen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses im MINT-Bereich zu leisten. Als Industrieregion hat der Bayerische Untermain einen spezifischen Fachkräftebedarf an mathematisch-technischem bzw. naturwissenschaftlichem Nachwuchs, tritt aber in einen zunehmend schärferen Standortwettbewerb um Fachkräfte.

 

Direktkontakt

Initiative Bayerischer Untermain
Markus Seibel
Tel.: 06022 26-2180
Fax: 06022 26-1111
E-Mail: seibel(at)bayerischer-untermain.de

Saskia Hense
Tel.: 06022 26-1112
Fax: 06022 26-1111
E-Mail: hense(at)bayerischer-untermain.de